Zahnimplantate: Fester Zahnersatz für schönes Lächeln

Implantologie – Was ist ein Zahnimplantat?

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Strahlend schönes Lächeln durch Zahnersatz

Ein strahlendes Lächeln kann Herzen erweichen und ist etwas ganz besonderes. Schade nur, wenn dieser Zauber durch nicht ganz makellose Zähne oder gar eine Zahnlücke gestört wird. Sicherlich empfindet es jeder gleich. Schief stehende, nicht schöne oder gar fehlende Zähne wirken sich negativ auf die Optik einer Person aus. Aber nicht nur das. Sie bringen auch gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich. Wirklich problematisch wird es, wenn die Biss- oder Kaufläche Schaden nimmt.  Im schlimmsten Fall treten Verspannungen der Kiefermuskulatur auf, was bis hin zum Verursachen von Kopfschmerzen reichen kann. Es muss folglich eine Lösung her und die bietet die Implantologie. Und hier erlangen die so genannten Implantate eine immer größere Bedeutung. Doch was sind Zahnimplantate eigentlich und warum sind stehen sie derart hoch in der Gunst der Zahnärzte und Implantologen?

Was genau sind Zahnimplantate?

Prinzipiell stellen Zahnimplantate an sich erst einmal keinen eigentlichen Zahnersatz dar. Vielmehr handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel, die während eines implantologischen Eingriffs fest mit dem Kieferknochen verankert wird, mit diesem verwächst, also einheilt. Nach dieser Zeit ist das Zahnimplantat das Befestigungsmedium für den eigentlichen Zahnersatz. Das Einsetzen des Zahnimplantats stellt einen fast schmerzfreien Eingriff dar, der unter Betäubung durchgeführt wird. Dabei wird das über ein Schraubgewinde verfügende Implantat in den Kieferknochen eingetrieben und dort verankert. Von dieser Befestigungsvorrichtung ist nichts zu sehen, wohl aber vom so genannten Implantatpfosten, der den sichtbaren Teil der Zahnimplantate darstellt und später der Befestigung des eigentlichen Zahnersatzes dient. Im Anschluss daran kann der Patient selbst wählen, wie das Implantat weiter verarbeitet wird, beziehungsweise gibt der individuelle Bedarf das weitere Vorgehen vor. Kronen zum Ersatz eines Einzelzahns oder Brücken, mit deren Hilfe große Zahnlücken ausgefüllt werden können, sogar herausnehmbare Prothesen können unter gegebenen Umständen mit einem Zahnimplantat kombiniert werden.

Zahnimplantate sehr beliebt

Die Implantologie ist eine sehr sichere Methode, zu einem bezaubernden Lächeln zu gelangen. Nach erfolgter Einheilung, also dem Verwachsen der Zahnimplantate mit dem Kieferknochen, ist es ein absolut stabiles Grundgerüst, auf den der Zahnersatz nicht nur einfach aufgebracht werden kann, sondern so fest sitzt, als wäre er mit einer echten Zahnwurzel verbunden. Genau dies ist auch der Grund, warum sich immer mehr Menschen für Zahnimplantate entscheiden, egal welchen Zahnersatz sie anschließend wählen. Nicht umsonst ist von cirka einer Million Patienten pro Jahr, die sich pro Zahnimplantat aussprechen und genau diesen Weg zum Zahnersatz einschlagen, die Rede. Vielen Dank an www.privatzahnklinik-hannover.de, wo wir im Rahmen der Recherche entsprechende Informationen abrufen konnten.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Share This Post

2 Comments - Write a Comment

  1. Dieser Text beschreibt die Vorteile von Zahnimplantaten sehr schön. Wer genauere Informationen zum Thema Zahnimplantate möchte, dem sei das Informationsportal auf empfohlen. Das ist eine Plattform die von Zahnärzten betrieben wird. Dort kann man gratis alle Fragen zum Thema Implantate stellen die einem auf dem Herzen liegen.

    Reply
  2. Ich würde mir auch gerne neue Zähne verpassen lassen, und werde dies auch tun sobald ich das Geld dafür zusammen habe. Ich habe mich auch schon entschlossen welche Methode ich anwenden werde! Ich habe mich für strahlend weiße Keramik-Inlays entschieden! Ja, noch ein, höchstens zwei Jahre, dann wird es endlich so weit sein!

    Reply

Post Comment