Naturkosmetik: Die sanfte Hautpflege für empfindliche Haut

Naturkosmetik ist Wohltat für die Haut

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Empfindliche Haut vorsichtig pflegen

Bisher kam das Thema Naturkosmetik auf Naturkosmetik auf www.looks-beauty.de immer sehr kurz und das wollen wir ab sofort ändern. Einerseits, weil natürliche Kosmetik zunehmend gefragter ist, andererseits, weil auch wir ein Lied über empfindliche Haut singen können. Sowieso hat natürliche Kosmetik das gruselige Öko-Image längst schon abgelegt und die Hersteller haben einen guten Weg gefunden, natürliche Wirkstoffe für die sanft Hautpflege modern, innovativ und zeitgemäß anzubieten. Naturkosmetik ist daher meist problemorientiert, wirksam, attraktiv was Optik und Anwendung anbetrifft und oftmals sogar günstiger, als Hightech Markenkosmetik.

Sanfte Hautpflege mit Naturkosmetik
Sanfte Hautpflege mit Naturkosmetik

Was macht Naturkosmetik so besonders?

Ob man von Neurodermitis, Ekzemen bzw. Psoriasis geplagt ist, an Allergien leidet oder auch einfach nur empfindliche Haut hat, wird man früher oder später von der eigenen Haut gezwungen, umzudenken, was die alltägliche Pflege angeht. Konventionelle Kosmetika sind inzwischen mit Unmengen an Inhaltsstoffen gefertigt, von denen oft mehr Nebenwirkungen denn gewünschte positive Wirkungen ausgehen. Ein klassisches Beispiel dafür sind Sonnenschutzprodukte. Man wendet sie in der Hoffnung und in der Absicht an, Sonnenbrand zu vermeiden und so dem Hautkrebs zu entgehen. Dabei enthalten solche Produkte oftmals Inhaltsstoffe, die im Verdacht stehen, Krebs zu verursachen. Naturkosmetik wirkt dagegen wie back to the roots und ist die „abgespeckte“ Variante der Hightech-Kosmetik. Findet man eine gute Naturkosmetiklinie, sind alle Inhaltsstoffe NICHT darin, die allgemein als problematisch und risikoreich gelten:

  • Cortison (in medizinischen Produkten)
  • Parabene
  • Paraffine
  • Silikone
  • Farbstoffe
  • Konservierungsstoffe
  • Mineralöle
  • Duftstoffe

Denn diese Stoffe lassen sich in Pflegeprodukten wirklich gut entbehren und sind für ohnehin schon belastete oder gar geschädigte Haut alles andere als empfehlenswert. Natürliche Wirkstoffe dagegen sind der Natur entnommen und können natürliche Kosmetik so wirksam machen, dass durch die Anwendung guter Naturkosmetik die Selbstheilungskräfte der Haut reaktiviert werden. Meist liegen die Anfänge von Hautproblemen darin, dass man es mit der Hautpflege übertreibt und für jedes Anliegen und jede Körperpartie ein anderes super wirksames Mittelchen anwendet. Dabei ist dies im Grunde gar nicht nötig, wenn man ein einziges wirklich gutes Produkt verwendet oder aber aus der Naturkosmetik schöpft, die für alle Bereiche der Körperpflege tolle Produkte bereit hält, inzwischen sogar Spezielles für Anti-Aging. Denn gerade natürliche Wirkstoffe vermögen hier sehr viel Gutes an Wirkung leisten zu können. Es könnte einem dadurch vieles erspart bleiben.

Die größten Fehler bei der Hautpflege

Angefangen hat vor rund 20 Jahren bei einem unserer Redaktionsmitglieder alles mit einem hochkonzentrierten Spülmittel, das so hervorragend fettlösend ist, dass man damit nicht nur Teller und Pfannen blitzblank sauber bekommt, sondern auch die Haut. Selbst der hauteigene Schutzfilm wurde wunderbar mit diesem seinerzeit innovativen Spülmittelkonzentrat spurlos beseitigt. Die Folge: Hausfrauenekzem. Es folgten viele Jahre intensivste medizinische Therapieversuche, Bestrahlung, Einsatz von Corticoiden inklusive extremen Nebenwirkungen und vielem anderen mehr. Alles sehr erfolglos in der Wirkung, jedoch gravierend in den Nebenwirkungen. Es wurden auch weitere Fehler gemacht. Die neuesten Duschgele, die Haare wurden mit besten Shampoos, Spülungen, Masken usw. behandelt und so erstreckten sich die Hautprobleme bald über den gesamten Körper. Erst viele Jahre später folgte die Entscheidung, künftig nur noch ausgewählte Naturkosmetik zu verwenden, insgesamt der Haut mehr Ruhe zu gönnen und auf natürliche Wirkstoffe zu achten, die der Haut wirklich gut tun. Der Entschluss, nur noch sanfte Hautpflege anzuwenden, sollte sich als ein sehr guter herausstellen. Zwar kann natürliche Kosmetik nicht immer heilen, was zuvor derart geschädigt wurde, doch sie kann empfindliche Haut immerhin dabei unterstützten, zumindest zum Teil den hauteigenen Schutzmechanismus zu reaktivieren. Weniger ist eben oft mehr und so sollte man durchaus auch überlegen, ob man nicht schon vor massiven Hautproblemen auf sanfte Hautpflege umsteigen sollte. Schließlich haben natürliche Wirkstoffe bisher kaum jemand geschadet, sondern viel mehr bringen sie in der Regel Wirkung ohne Nebenwirkung. Doch nicht nur bei den Produkten rund um die Körperpflege sollte man auf sanfte Hautpflege und natürliche Wirkstoffe setzen, sondern auch darauf achten, bei Reinigungsmitteln möglichst scharfe Inhaltsstoffe zu meiden. Denn letztlich ist jede eine empfindliche Haut, die man hüten sollte.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Share This Post

Post Comment