Reinigung & Pflege für ein gepflegtes Hautbild

Das Gesicht richtig pflegen

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

So gelingt das tägliche Pflegeprogramm

Das Gesicht ist Aushängeschild und oft auch ganzer Stolz von Frauen. Es wird geschminkt, zurechtgemacht und oft genug schwer strapaziert. Viel zu selten wird jedoch auf die passende Pflege geachtet. Wer sein Gesicht pflegen möchte, der muss nicht einmal viel Zeit oder Unsummen an Geld investieren. Die Haut dankt schon eine gute Gesichtsreinigung sowie ein regelmäßiges und sanftes Peeling, das wirkt und dem Gesicht zu einem schönen Teint verhilft. Die Anwendung einer Gesichtscreme, die nach dem Hauttyp ausgewählt ist, versorgt das Gesicht bedarfsorientiert. Für die allabendliche Gesichtsreinigung sollte jede Frau ebenfalls ein Produkt haben, das zum Hauttypus passt. Meist genügt dieses kleine Pflegeprogramm. Es bedarf also wirklich nicht viel, um ein gepflegtes Hautbild zu erreichen. So strahlt das Gesicht auch ungeschminkt und wirkt frisch.

Tägliche Gesichtspflege
Tägliche Gesichtspflege

Peelen, Cremen und auf sich achten

Das Gesicht muss regelmäßig gepflegt werden, um Umwelteinflüssen und den Folgen von täglichem Make-Up entgegenwirken zu können. Wer sein Gesicht pflegen möchte, der wird schon bald merken, wie sich ein deutlich besseres Hautbild einstellt. Ein Peeling sollte hierbei die Grundlage einer jeden Gesichtspflege sein. Idealerweise sollte man das Gesicht ein bis zweimal im Monat mit einem hochwertigen Peeling reinigen. Das entfernt sowohl abgestorbene Haut, regt die Durchblutung an, die Gesichtshaut kann besser atmen und so wird insgesamt der Weg für ein gepflegtes Hautbild geebnet. Weiterhin sollte man auf das tägliche Cremen nicht verzichten. Eine reichhaltige Nachtcreme, wie auch eine leichte Tagescreme sollte hierbei zur Standardausrüstung gehören. Grundsätzlich sollten die Pflegeprodukte auf den Hauttyp abgestimmt sein. Junge Frauen haben im Bezug auf die Haut andere Bedürfnisse, als reifere Haut. Ebenso spielt es eine Rolle, ob man Probleme mit

  • Trockenhaut
  • Mischhaut
  • öligen Partien
  • Mitessern
  • zu großen Poren

hat. Dann empfiehlt es sich, nach einer speziellen Pflegelinie Ausschau zu halten. Sind alle Kosmetika aufeinander abgestimmt, kommen die meisten Frauen viel besser damit zurecht. Morgens sollte die Haut gereinigt werden, abends wird das Make-Up abgenommen und die Haut mit einem Reinigungsprodukt porentief gereinigt. Das bietet der Nachtpflege eine hervorragende Grundlage. Auf Seren und Anti-Aging Produkte sollte man erst ab einem gewissen Alter zugreifen. Man geht hier ungefähr ab 30 bis 35 Jahren aus. Neben Cremeprodukten für die Nacht stehen auch konzentrierte Nachtseren wie dieses zur Verfügung. Darüber dankt die Gesichtshaut, wenn

  • sie nicht ungeschützt der Sonne ausgesetzt wird
  • man viel Wasser und ungesüßte Säfte trinkt
  • ausreichend Schlaf bekommt
  • möglichst nicht raucht
  • sie möglichst oft ungeschminkt bleibt.

Auch vor dem Schminken regelmäßig pflegen

Gerade wer sich täglich schminkt, wird im Laufe der Zeit eine Veränderung des Hautbildes bemerken. Durch das Make-Up verschließen sich die Poren im Gesicht, die Haut neigt zum Verstopfen, Mitesser und Pickel entstehen. Daher ist es auch so wichtig, sich zu pflegen. Um trotz täglichen Make-Up´s ein gepflegtes Hautbild zu erhalten, sollte man das Gesicht pflegen, noch bevor man sich schminkt. Hierfür empfiehlt sich eine gründliche Reinigung zum Beispiel mit einem Reinigungsschaum. Diese reinigt die Poren und trägt in der Regel dazu bei, dass die Poren sich verfeinern. So nehmen sie weniger Rückstände vom Make-Up und auch weniger Schmutz aus der Umwelt auf. Danach sollte eine leichte Tagespflege aufgetragen werden, damit wird die Haut geschützt und das Gesicht ist bereit, für einen langen Tag. Auch nach dem Abschminken ist es wichtig, das Gesicht mit einer pflegenden Creme zu behandeln, damit die fehlende Feuchtigkeit die man am Tag verliert, wieder den Weg in die Haut finden kann. Und vor allem, damit das Gesicht sich ein wenig erholen kann, bevor der nächste Tag anbricht.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Share This Post

Post Comment