Aufgebrezelt oder natürlicher Look: Was kommt besser an?

Aufgebrezelt oder natürlicher Look?

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Weniger ist manchmal mehr – auch beim Schminken

Allgemein glauben die meisten Frauen, dass Männer es mögen, wenn Frauen sich stylen. Das mag insofern auch richtig sein, schminken und pflegen gehört zum Alltag der meisten Frauen. Des Weiteren wird natürlich auch im Besonderen von den Frauen erwartet, zu jeder Zeit adrett und gepflegt auszusehen. Viele suchen darum verständlich immer wieder nach neuen Schminktipps und versuchen sich immer aufwändiger und schöner zu stylen. Doch dabei sollte man nicht außer Achten lassen, dass ein natürlicher Look manchmal die bessere Wahl ist. Ob nun in der Freizeit, oder bei legeren Anlässen, es muss nicht immer ein vollwertiges und unübersehbares Make-Up sein. Sehr oft reicht auch eine etwas sanftere und dezentere Aufmachung, die dem Gegenüber nicht direkt ins Auge springt. Dabei brauchen Frauen keine Sorge zu haben, dass sie deshalb weniger gepflegt aussehen.

Natürlicher Look - dezent Schminken kommt an
Natürlicher Look – dezent Schminken kommt an

Dezent, aber dennoch verführerisch

Ein natürlicher Look muss keinesfalls langweilig sein. Sogar ganz im Gegenteil. Beim Schminken gibt es viele Kniffe, die dafür sorgen, dass das Stylen einfach Spaß macht. Viele Schminktipps beschäftigen sich bereits damit, wie man sowohl natürlich, aber auch sinnlich wirkt. Denn besonders der eher unscheinbare und auffällige Schminkstil bewahrt die Natürlichkeit. Und gerade diese natürlich wirkende Schönheit ist es, die so attraktiv macht. Damit dieser natürliche Schönheitslook auch gelingt, kommt es auf die richtigen Farben und die optimale Platzierung an, so erreicht man einen unverwechselbaren und dezenten Look, der einfach immer passt. In der Freizeit und bei legeren Treffen muss man also nicht immer top geschminkt sein, es reicht auch manchmal, wenn man nur ein wenig Wimperntusche und Lippenstift verwendet. Natürlich kommt es bei der Wahl des Schminklooks auf den Anlass sowie das Wetter an. Wenn es brütend heiß ist, dann wirkt es oft etwas komisch, wenn man komplett geschminkt auftritt. Viel sympathischer wirkt bei heißen Temperaturen ein möglichst ungeschminktes Gesicht. Gerade eine dicke Grundierung verdeckt die Haut, die viel schöner wirkt, wenn sie ohne dicke Schminkschichten zu sehen ist. Das setzt allerdings auch voraus, dass die Haut in gutem Schuss sein sollte, da man sich sonst nicht wohl fühlt. Das tägliche Pflegen des Gesichts ist darum auch das Wichtigste für einen gesunden und schönen Teint, mit dem man sich auch ungeschminkt in Gesellschaft traut.

Natürliche Looks die dennoch Eindruck schinden

Neben der optisch tollen Wirkung hat der dezente Schminkstil weitere Vorteile. Ein natürlicher Look ist nicht nur einfach, sondern natürlich auch zeitsparend aufzulegen. Beim Schminken setzt man eher auf die Konturen und Ecken des Gesichtes. Wer darauf setzt, seine Haut umfangreich zu pflegen, der kann auf Puder und abdeckende Cremes direkt verzichten. Fehlt es dem Gesicht an Farbe oder hat unreine Stellen, ist Mineral-Make-Up auf Puderbasis super. Dieses gibt es in unterschiedlichen Stärken von recht transparent bis hin zu einer sehr effizienten Deckkraft. Mineralisches Make-Up verhindert übermäßiges Schwitzen und verschmilzt regelrecht mit der Haut. Alternativ kann auch eine leicht getönte Tagescreme für das Basis-Make-Up verwendet werden. Üppiges Abpudern und Rouge kann meist ausgelassen werden. Das Stylen im natürlichen Look ist somit wirklich sehr einfach, zumal bei wenigen und helleren Farben auch nicht so gründlich gearbeitet werden muss, wie bei kräftigen dunklen Tönen. Allzu viele Schminktipps sind deshalb meistens nicht notwendig, es werden einfach die wichtigsten Punkte eines jeden Gesichtes betont. Dazu gehören oft Wangen, Wimpern und Lippen. Natürlich können auch die Augenbrauen mit einbezogen werden. Wer möchte kann auch mit dezenten Lidschatten kleine Akzente setzen und so einen eindrucksvollen Augenaufschlag garantieren.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Share This Post

Post Comment